Körperliche training Golf: 7 Golfübungen für zu Hause

Ob Anfänger oder erfahrener Golfer, die Vorbereitung auf eine Golfrunde kann einschüchternd sein. Bei so vielen verschiedenen Variablen, die es zu berücksichtigen gilt (Wetter, Golfplatz und Gegner), kann man leicht den Fokus auf das Ziel verlieren: Ihr bestes Golf zu spielen.

Um Ihnen bei der Vorbereitung auf Ihre nächste Runde zu helfen, haben wir einen ausführlichen Leitfaden zusammengestellt, wie Sie sich zu Hause körperlich auf das Golfspiel vorbereiten können. Von Dehn- und Aufwärmübungen bis hin zu wertvollen Tipps zur mentalen Vorbereitung haben wir alles für Sie bereitgestellt.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was Sie über die körperliche und geistige Vorbereitung eines Golfers wissen sollten.

Aufwärmübungen für Golfer

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Vorbereitung auf eine Golfrunde ist das Dehnen und Aufwärmen Ihrer Muskeln. Es ist ein körperlich anspruchsvoller Sport, und ein angemessenes Aufwärmen des Körpers hilft, Verletzungen zu vermeiden.

Beginnen Sie mit einigen leichten Dehnungsübungen, z. B. mit dem Kreisen der Arme und dem Vor- und Zurückschwingen der Beine. Gehen Sie dann zu einigen dynamischen Bewegungen über, z. B. hohe Knie (high knees) und Tritte in den Hintern (butt kickers). Weitere Einzelheiten zu diesen Bewegungen finden Sie weiter unten. Diese Übungen helfen Ihnen, Ihre Herzfrequenz zu erhöhen und Ihr Blut in Schwung zu bringen.

Danach ist es an der Zeit, mit der Arbeit an Ihrem Golfschwung zu beginnen. Nehmen Sie einen Golfschläger und schwingen Sie anfangs langsam. Steigern Sie die Geschwindigkeit Ihrer Schwünge allmählich, wenn Sie sich wohler fühlen. Dies wird Ihnen helfen, Ihre Muskeln zu entspannen und sie auf das Spiel vorzubereiten.

In dem Moment, in dem Sie mit dem Dehnen und Schwingen fertig sind, sollten Sie sich warm und entspannt fühlen. Ihr Körper ist nun bereit, sich der Herausforderung eines Spiels zu stellen.

SmartWorkout-Elite

Dehnungsübungen für den Golfsport

Aufwärmübungen Golf

Hier sind einige Dehnungsübungen, die Ihnen helfen, sich auf eine Runde Golf vorzubereiten:

Kreise mit den Armen

Stellen Sie sich mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen hin und legen Sie die Arme seitlich ab. Beginnen Sie langsam, mit Ihren Armen kleine Kreise zu ziehen. Vergrößern Sie die Kreise nach und nach, bis Sie große Windmühlen machen.

Machen Sie 10 bis 15 Wiederholungen in jede Richtung.

Verstellbare Hanteln 24kg

Beine schwingen

Halten Sie sich zunächst an einer Stütze fest, z. B. einem Baum oder einem Zaun. Schwingen Sie Ihr Bein nach vorne und hinten, wobei Sie den Bewegungsradius allmählich vergrößern.

Machen Sie 10 bis 15 Wiederholungen in jede Richtung.

Dynamische Bewegungen

Hohe Knie (high knees)

Stellen Sie sich gerade hin, die Füße sind schulterbreit auseinander. Führen Sie Ihr rechtes Knie zur Brust, wechseln Sie dann schnell und führen Sie Ihr linkes Knie nach oben.

Setzen Sie diesen dynamischen Wechsel 30 bis 60 Sekunden lang fort.

Tritte in den Hintern (Butt Kickers)

Stellen Sie sich gerade hin, Ihre Füße sind schulterbreit auseinander. Führen Sie Ihre rechte Ferse so, dass sie Ihr Gesäß berührt. Wechseln Sie dann schnell und führen Sie Ihre linke Ferse nach oben.

Setzen Sie diese schnelle Bewegung 30 bis 60 Sekunden lang fort.

Diese Übungen helfen Ihnen, Ihre Herzfrequenz zu erhöhen und Ihr Blut in Wallung zu bringen. Außerdem helfen sie Ihnen, Ihre Muskeln zu entspannen, sodass Sie freier schwingen können.

Muskelaufbau mit Gummibändern

Körpergewichtsübungen für Golfer

körperliche Vorbereitung Golf zu Hause

Hier sind einige Übungen ohne Ausrüstung, die Ihnen helfen werden, sich auf eine Runde Golf vorzubereiten:

AUCH LESEN:  Körperliche Vorbereitung auf das Surfen: Indo Board und 20 Übungen

Kniebeugen

Beginnen Sie damit, dass Sie sich mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen hinstellen. Senken Sie Ihr Gesäß langsam in Richtung Boden, wobei Sie Ihre Knie hinter Ihren Zehen halten. Sobald Ihre Oberschenkel parallel zum Boden sind, drücken Sie sich wieder in die Ausgangsposition zurück.

Wenn Sie noch mehr Kraft in den Oberschenkeln und im Gesäß gewinnen möchten, geben Sie etwas Geld für ein Set von Elastische Bänder des Bodybuildings.

Machen Sie 15 bis 20 Wiederholungen.

Pumps

Beginnen Sie in der Plankenposition mit geradem Rücken, wobei Ihre Hände etwas über Schulterbreite auf dem Boden liegen und Ihre Füße schulterbreit sind. Senken Sie Ihre Brust zum Boden und drücken Sie sich dann in die Ausgangsposition zurück.

Machen Sie 15 bis 20 Wiederholungen.

Lunges

Beginnen Sie, indem Sie mit zusammengestellten Füßen stehen. Machen Sie mit Ihrem rechten Bein einen Schritt nach vorne und senken Sie Ihr linkes Knie zum Boden. Sobald Ihr rechter Oberschenkel parallel zum Boden ist, drücken Sie sich wieder in die Ausgangsposition zurück.

Machen Sie 15 bis 20 Wiederholungen auf jeder Seite.

Diese verschiedenen Bewegungen helfen Ihnen, Kraft zu entwickeln und Ihr Gleichgewicht zu verbessern. Sie helfen Ihnen auch, die Muskeln aufzubauen, die Sie für eine kraftvolle Schwungbewegung benötigen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, sind Sie auf dem richtigen Weg, um Ihr bestes Golf zu spielen. Denken Sie daran, sich auf den Golfplatz zu konzentrieren und das Spiel zu genießen.

Vorteile von Sportübungen für Golfer

körperliche Vorbereitung Golf

Körperliche Übungen sind für Golfer wichtig, um ihr Spiel zu verbessern. Sie verbessern die Kraft, Flexibilität, Ausdauer und das Gleichgewicht. All diese körperlichen Attribute können einem Golfer helfen, den Schläger kräftiger zu schwingen, den Ball gerader zu schlagen und Verletzungen zu vermeiden.

Neben den körperlichen Vorteilen können Übungen Golfern auch helfen, indem sie ihre mentale Stärke verbessern. Übungen, die Konzentration erfordern, können Golfern dabei helfen, zu lernen, den Kopf frei zu bekommen und sich auf die Aufgabe zu konzentrieren. Das kann von Vorteil sein, wenn Sie versuchen, einen schwierigen Schlag zu machen oder sich von einem schlechten Loch zu erholen.

Insgesamt können Übungen Golfern auf verschiedene Weise helfen. Indem sie ihr körperliches und mentales Spiel verbessern, können sie eine deutliche Verbesserung ihrer Gesamtleistung sehen.

Tipps zur mentalen Vorbereitung

Neben der körperlichen Vorbereitung ist es auch wichtig, sich mental auf ein Spiel vorzubereiten. Dies kann man tun, indem man sich vorstellt, wie man sein bestes Golf spielt.

Stellen Sie sich vor, dass Sie jeden Schlag perfekt treffen, vom Tee bis zum Grün. Stellen Sie sich vor, wie der Golfball genau dorthin fliegt, wo Sie ihn haben wollen. Das wird Ihr Vertrauen in Ihre Fähigkeit, gut zu spielen, steigern.

Es ist auch wichtig, dass Sie sich vor dem Spiel realistische Ziele setzen. Setzen Sie sich nicht zu sehr unter Druck, gewinnen zu müssen, sondern versuchen Sie, sich auf Ihr bestes Golf zu konzentrieren. Wenn Sie das schaffen, kommen die Ergebnisse von ganz allein.

Wenn Sie sich mental vorbereiten, sind Sie in einer guten Verfassung, um auf Ihrem besten Niveau zu spielen.

Wie man bei verschiedenen Wetterbedingungen spielt

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie bei der Vorbereitung einer Golfpartie beachten sollten, ist das Wetter. Je nachdem, wie die Bedingungen sind, müssen Sie Ihre Strategie und Ihre Vorgehensweise anpassen.

Wenn es heiß ist, achten Sie darauf, dass Sie hydratisiert bleiben, indem Sie viel Wasser trinken. Sie werden auch leichte, atmungsaktive Kleidung tragen wollen, um Ihren Körper kühl zu halten.

Wenn es kalt ist, ziehen Sie mehrere Kleidungsschichten an, damit Sie je nach Bedarf leicht Kleidung hinzufügen oder ausziehen können. Es ist auch eine gute Idee, Handschuhe zu tragen, um die Hände warm zu halten.

AUCH LESEN:  Konditionstraining Fußball: Anleitung und 8 Übungen auf Video

Wenn es regnet, müssen Sie Ihren Griff anpassen und weniger Schlägergeschwindigkeit verwenden. Schwingen Sie sich sanft hin und her und versuchen Sie, den Ball flach über dem Boden zu halten.

Wenn Sie auf verschiedene Wetterbedingungen vorbereitet sind, sind Sie in der Lage, Ihr bestes Golf zu spielen, egal was das Wetter für Sie bereithält.

Worauf Sie bei der körperlichen Vorbereitung eines Golfers achten sollten

Bei den Übungen zu Hause sollten Golfer auf Übertraining achten. Dies kann zu Verletzungen, Erschöpfung und Leistungsabfall führen. Es ist wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Training und Erholung zu finden.

Auch Golfer sollten sich eher auf die Qualität als auf die Quantität der Übungen konzentrieren. Mit der richtigen Form und Technik zu trainieren ist wichtiger als viele Wiederholungen zu machen.

Ein weiterer Punkt, auf den Sie bei den Übungen achten sollten, ist, dass Sie den Rest Ihres Körpers nicht vernachlässigen. Golfer konzentrieren sich oft auf Übungen, die ihrem Golfschwung helfen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie eine ausgewogene Übungsroutine beibehalten. Dazu gehören Übungen für die Beine, den Rumpf und den Oberkörper.

Es reicht nicht aus, nur den Quermuskel und den Bauchgurt für die Schwungbewegung zu trainieren. Wenn Golfer andere Bereiche des Körpers vernachlässigen, können sie Ungleichgewichte entwickeln, die zu Verletzungen führen können.

Insgesamt ist es wichtig, bei der körperlichen Vorbereitung auf den Golfsport vorsichtig zu sein. Wenn Golfer diese Ratschläge befolgen, sind sie bereit, auf dem Golfplatz ihr Bestes zu geben.

Checkliste für Golfübungen

Übungen für den Golfsport
  • Wärmen Sie sich mit leichten Übungen und Stretching auf
  • Geben Sie der Qualität den Vorzug vor der Quantität
  • Führen Sie die Übungen in der richtigen Form und mit der richtigen Technik durch.
  • Vermeiden Sie Übertraining
  • Balancieren Sie Ihr Training aus, indem Sie sich ausruhen
  • Vernachlässigen Sie nicht bestimmte Körperteile
  • Hören Sie auf Ihren Körper und halten Sie an, wenn Sie Schmerzen oder Unwohlsein verspüren

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sich gut auf eine Golfpartie vorbereiten. Sie werden in der Lage sein, Verletzungen zu vermeiden und auf dem Golfplatz Ihr Bestes zu geben.

Golfer sollten sich auch eher auf die Qualität als auf die Quantität der Übungen konzentrieren. Das bedeutet, dass es wichtiger ist, mit der richtigen Form und Technik zu trainieren, als es zu übertreiben. Schließlich sollten Golfer auf ihren Körper hören und aufhören, wenn sie Schmerzen oder Beschwerden verspüren. Wenn Golfer diese Ratschläge befolgen, können sie sich auf eine Golfrunde vorbereiten und ihr Bestes geben.

Übungen zur Vorbereitung auf den Golfplatz: Schlussfolgerung

Übungen können helfen, sein Golfspiel zu verbessern, indem sie seine Kraft, Flexibilität und sein Gleichgewicht steigern. Sie können auch helfen, seine mentale Stärke zu verbessern, indem er lernt, sich zu konzentrieren. Es ist wichtig, sich vor den Übungen aufzuwärmen und dem Körper danach durch einige sanfte Bewegungen bei der Erholung zu helfen.

Sie sollten auch auf Ihren Körper hören und anhalten, wenn Sie Schmerzen verspüren. Wenn Sie sich körperlich nicht auf den Golfsport vorbereiten, können Sie vielleicht nicht Ihr Bestes geben. Es besteht sogar die Gefahr, dass Sie sich leicht verletzen.

Fazit: Seien Sie immer bereit für eine Partie Golf und nutzen Sie Übungen, um Ihr Spiel zu verbessern. Bleiben Sie motiviert, indem Sie sich Ziele setzen, sich einen Trainingspartner suchen oder einem Fitnesskurs beitreten. Gönnen Sie sich Belohnungen, nachdem Sie gut gearbeitet haben, um auf dem richtigen Weg zu bleiben.

Hinterlassen Sie weiter unten im Kommentarbereich eine Nachricht, um Ihre Erfahrungen zu teilen oder Fragen zu stellen. DANKE!

FAQs zu Golfübungen für zu Hause

Welche Übungen sollte ich wählen, um mein Golfspiel zu verbessern?

Es gibt keine einheitliche Antwort auf diese Frage. Es hängt von Ihren individuellen Zielen und Ihren körperlichen Fähigkeiten ab. Einige Übungen, die Ihnen helfen können, Ihr Golfspiel zu verbessern, sind jedoch Kniebeugen, Ausfallschritte, Liegestütze und Sit-ups.

AUCH LESEN:  Körperliche Vorbereitung Wandern oder Trekking (12 Übungen)

Wie oft sollte man trainieren, um sich auf den Golfsport vorzubereiten?

Stellen Sie ein Programm auf, das auf Ihr Niveau und Ihre Ziele abgestimmt ist. Die meisten Experten empfehlen Erwachsenen jedoch, mindestens drei- bis fünfmal pro Woche 30 bis 60 Minuten lang zu trainieren.

Was sind die Vorteile von Übungen für Golfer?

Einige der Vorteile von Übungen umfassen die Verbesserung von Kraft, Flexibilität, Ausdauer und Gleichgewicht. Sie können auch helfen, Ihre mentale Stärke zu verbessern, indem sie Ihnen beibringen, konzentriert zu bleiben.

Welche Risiken bergen die Übungen für Golfer?

Wie bei jeder körperlichen Aktivität besteht auch beim Training immer ein Verletzungsrisiko. Dieses Risiko kann jedoch minimiert werden, indem man sich vorher aufwärmt und den Körper danach mit einigen Bewegungen abkühlt. Außerdem ist es wichtig, auf seinen Körper zu hören und aufzuhören, wenn man auch nur den geringsten Schmerz verspürt.

Wie groß ist das Risiko, wenn ich mich nicht körperlich auf das Golfspiel vorbereite?

Wenn Sie sich nicht körperlich vorbereiten, können Sie möglicherweise nicht Ihre beste Leistung erbringen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Sie sich verletzen.

Was sind die besten Übungen für Golfer mittleren Alters?

Am besten sind Übungen, die Kraft, Flexibilität und Gleichgewicht verbessern. Einige Beispiele für solche Übungen sind Kniebeugen, Ausfallschritte, Liegestütze und Sit-ups. Diese können Ihnen helfen, den Schläger kräftiger zu schwingen und den Ball gerader zu schlagen. Sie können Ihnen auch dabei helfen, Verletzungen vorzubeugen.

Mit welchen Übungen kann ich meinen Griff beim Golf verbessern?

Kräftigungsübungen für Ihre Handgelenke und Unterarme können Ihnen dabei helfen Ihren Griff beim Golf verbessern. Dazu gehören pronatorische und supinatorische Handgelenkscurls, die Sie mit Hanteln oder elastischen Bändern mit Griffen durchführen können. Sie können auch einen Handgriff verwenden, um Ihre Greifkraft zu verbessern.

Welche Übungen können meinen Golfschwung verbessern?

Diese umfassen Kniebeugen, Ausfallschritte und Liegestütze sowie alle Übungen für die Bauchmuskeln. Diese Übungen bauen die Muskeln auf, die Sie für einen kraftvollen Golfschwung benötigen. Sie können auch dazu beitragen, Ihr Gleichgewicht und Ihre Koordination zu verbessern.

Was sind die besten Dehnübungen für Golfer?

Diejenigen, die gut für Golfer sind, umfassen das Dehnen der Schultern, der Brustmuskeln und des großen Rückens. Diese Stretching-Übungen können helfen, Ihren Bewegungsradius und Ihre Flexibilität zu verbessern.

Welche mentalen Übungen gibt es für Golfer?

Sie umfassen die Visualisierung und die positive Autosuggestion. Bei der Visualisierung stellt man sich vor, wie man einen erfolgreichen Schuss abgibt. Bei der positiven inneren Rede wiederholt man sich positive Affirmationen. Diese Übungen können Ihnen helfen, Ihre Konzentration und Ihren Fokus zu verbessern.

Wie bleibt man motiviert, Sport zu treiben?

Es gibt viele Möglichkeiten, motiviert zu bleiben. Sie können sich Ziele setzen, einen Partner für Ihr Fitnesstraining finden oder sich einem Fitnesskurs anschließen. Sie können sich auch nach einem guten Training mit etwas belohnen, das Ihnen Freude bereitet.

günstiges programm zum abnehmen

Verlieren Sie Gewicht, ohne zu warten

Melden Sie sich kostenlos für unseren Newsletter an und erhalten Sie Ihre Geschenke!
ANGEBOTEN: Anleitung 25 Übungen, Fitnessprogramm und kostenlose Tipps zum Abnehmen

Ich melde mich an

Schließen Sie sich den 4400 Mitgliedern unserer privaten Gruppe an :

Facebook-Logo

Nutzen Sie unsere kostenlosen Rechner

BMI-Berechnung

BMI-Berechnung

IMG-Berechnung

IMG-Berechnung

Idealgewicht berechnen

Idealgewicht

Täglicher Kalorienbedarf

Kalorienbedarf

Kalorien trainieren

Kalorien pro Sport

War dieser Artikel hilfreich für Sie? >>> BEWERTUNG: 5/5 - (2 votes)
de_DEDE
Retour haut de page