Zu viel Zucker essen: 5 Nebenwirkungen und Lösungen

Kohlenhydrate haben sich den Ruf als Feind Nr. 1 Ihrer Ernährung erworben. Es muss gesagt werden, dass wir am Ende zugegeben haben, dass es nicht der Fettkonsum war, sondern die Tatsache zu viel Zucker essen das ist die Wurzel des Anstiegs der Fettleibigkeit in der Welt.

Infolgedessen haben wir die Entstehung eines überzeugenden Marketings erlebt, um die Menschen zu ermutigen, überhaupt mit dem Konsum von Kohlenhydraten aufzuhören. Dies ist unter anderem die Ausrichtung ketogener Diäten.

Aber sollen Kohlenhydrate zum Abnehmen wirklich komplett verboten werden?

5 Nebenwirkungen, wenn Sie zu viel Zucker essen

Eine gesunde Ernährung sollte Ihnen Energie liefern, denn Lebensmittel sind die Körper Kraftstoff um alle Aufgaben des Tages zu erledigen. 

Komplexe Kohlenhydrate können helfen, die benötigte Energie bereitzustellen, aber der Verzehr von zu viel Zucker oder einfachen Kohlenhydraten kann gegen Sie arbeiten. Der Effekt kann sogar das Gegenteil von dem sein, was Sie suchen.

Und selbst ein übermäßiger Verzehr von hochwertigen, langsam verdaulichen Kohlenhydraten kann unerwünschte Wirkungen haben. Dies ist leider ein weit verbreitetes Problem, da kohlenhydratreiche Lebensmittel oft am billigsten sind und daher am häufigsten konsumiert werden.

Woher wissen Sie also, ob Sie zu viel essen? 

Hier sind einige Anzeichen, auf die Sie achten sollten…

1. Blähungen

Blähungen bei zu viel Zucker

Wenn Sie sich ständig aufgebläht oder aufgebläht fühlen, könnten überschüssige Kohlenhydrate der Übeltäter sein. Der Verzehr von zu viel Zucker kann tatsächlich die Vielfalt von Zucker verringern gesunde Bakterien in unserem Darm, was unser Verdauungssystem träge macht.

Darüber hinaus fermentieren Bakterien in Ihrem Dickdarm Ballaststoffe, Stärken und einige Zucker, die im Körper gasförmige Verbindungen produzieren Kanadische Gesellschaft für Darmforschung.

Dies geschieht am häufigsten, wenn wir raffinierte Kohlenhydrate konsumieren. Diese erstellen eine Osmose-Effekt aufgrund großer Mengen an Natrium und extrahieren Wasser aus Ihrem Darm. Dies kann zu Blähungen, Verstopfung und einem Gefühl von Blähungen oder Unwohlsein führen. Uncool !

Ein Wort zu Ballaststoffen

Wie wir wissen, sind sie für die Darmpassage unerlässlich. Aber obwohl es eine große Hilfe für Gewicht verlieren, kann eine zu schnelle Erhöhung der Ballaststoffaufnahme auch zu einer Vielzahl von Verdauungsproblemen führen, einschließlich Blähungen. 

Es ist daher am besten, es schrittweise in Ihre Ernährung aufzunehmen, damit sich Ihr Körper daran gewöhnen kann. Sie müssen auch mehr Wasser trinken, wenn Sie mehr Ballaststoffe verbrauchen. 

2. Zu viel Zucker essen und an Gewicht zunehmen

Seien wir ehrlich, ein hoher Zuckerkonsum ist nicht der einzige Grund, warum Sie Fett zunehmen können. Alle überschüssigen Kalorien können dazu beitragen. 

Allerdings fördern überschüssige Kohlenhydrate Übergewicht und Bauchfett mehr als der Verbrauch von Lipiden oder Proteinen. 

Zwei Hauptgründe können genannt werden:

  • Unsere Organisation muss produzieren Insulin um überschüssigen Zucker aus dem Blutkreislauf zu entfernen. Wenn er es nicht tat, konntest du nach jeder Mahlzeit sterben. Das ist das Problem vieler insulinabhängiger Diabetiker. Kohlenhydrate werden jedoch im Wesentlichen in Triglyceride umgewandelt, die in Ihrer großartigen Fettreserve gespeichert sind 😉
  • Kohlenhydratreiche Lebensmittel enthalten oft viel Fett. Kuchen, Torten und Kekse sind süße Speisen, aber sie beziehen mindestens die Hälfte ihrer Kalorien aus Fett. Die daraus gewonnenen Kalorien sind sehr nährstoffarm und werden von Ernährungswissenschaftlern als leere Kalorien angesehen. Außerdem ist die Kombination aus Zucker und Fett das Schlimmste, was Sie Ihrem Körper anbieten können, wenn Sie wollen. etwas Bauch verlieren.
PhenQ

3. Akneausbruch

zu viel zucker essen nebenwirkungen: akne

Obwohl Sie wahrscheinlich lieber sehen würden, wie Akne nach der Pubertät für immer verschwindet, erleben viele Erwachsene Ausbrüche. Dies liegt zum Teil an der Genetik und den Hormonen, aber Hautausschläge können auch ein Zeichen dafür sein, dass etwas mit Ihrer Ernährung nicht stimmt.

Zucker erhöht die Androgenproduktion die mit hormoneller Akne verbunden sind. Für diejenigen unter Ihnen, die zu viel davon essen, können Sie knospen. Dieses Problem tritt normalerweise im unteren Drittel des Gesichts auf. Wenn Sie also Akne entlang Ihres Mundes und Ihrer Kieferpartie sehen, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie zu viele Kohlenhydrate essen.

Das Englischer NCBI-Bericht über Ernährung und Hautprobleme hebt den Zusammenhang zwischen raffinierten Kohlenhydraten und Akne hervor. Forscher empfehlen, Lebensmittel mit einem hohen glykämischen Index einzuschränken, darunter bestimmte Cerealien, Brot, Reis und Früchte wie Wassermelonen. 

Sie können einige dieser Lebensmittel durch Optionen mit einem niedrigeren glykämischen Index ersetzen, wenn Sie besorgt sind. Es kann grünes Gemüse oder Obst wie Äpfel oder Orangen sein.

4. Schwieriger Schlaf

Es gibt viele Gründe, warum Sie Probleme beim Einschlafen haben. Aber wenn Sie ein abendlicher Snacker sind, könnte dies sehr wohl die Ursache des Problems sein. Der Konsum von Zucker erfordert, dass Ihr Körper daran arbeitet, ihn in Fett umzuwandeln. Wenn Sie also vor dem Schlafengehen einen Snack zu sich nehmen, fordern Sie Ihren Körper auf, Leistung zu erbringen, anstatt sich auszuruhen.

Manche Menschen neigen sogar dazu, nach dem Konsum von Zucker sehr aufgeregt zu werden, weil ihr Körper versucht, die zusätzlichen Kalorien zu verbrennen.

Wenn Sie spät abends essen und Probleme beim Einschlafen haben, versuchen Sie, Ihre Mahlzeit früher einzunehmen, damit Ihr Körper genug Zeit hat, das Essen zu verarbeiten, bevor er in den Ruhemodus übergeht. Auf jeden Fall sollten Sie in der Regel innerhalb von 3 Stunden nach dem Einschlafen keine Mahlzeit zu sich nehmen.

5. Ständige Müdigkeit

Nebenwirkungen - chronische Müdigkeit

Wenn Sie sich besonders müde fühlen, können Kohlenhydrate für diesen trägen Zustand verantwortlich sein. Gehirnnebel und Kopfschmerzen sind ebenfalls Symptome einer Kohlenhydratüberdosierung.

Wenn Sie eine kohlenhydratreiche Mahlzeit zu sich nehmen, ist es wichtig, sie mit anderen zu kombinieren Nährstoffe wie Eiweiß und gesunde Fette. 

Es ist wahr, dass das Gehirn für seine Energie auf Glukose angewiesen ist, aber es verbrennt sie schnell, wenn Sie einfache oder raffinierte Kohlenhydrate anstelle von Kohlenhydraten mit mehr Ballaststoffen und Getreide wählen.

Wenn Sie zu viele Kohlenhydrate essen, wird Ihr Blutzucker in die Höhe schnellen und Sie fühlen sich träge. Um diesen Zustand zu vermeiden, sollten Sie Kohlenhydrate unbedingt mit anderen Nährstoffen kombinieren.

Proteine und Fette von guter Qualität können die Verdauung von Kohlenhydraten verlangsamen, sodass Sie sich den ganzen Tag über energiegeladen fühlen.

Sollten wir ganz auf Kohlenhydrate verzichten?

Das sagen Anhänger ketogener Diäten. Allerdings scheint mir, dass alle Exzesse auf mehr oder weniger lange Sicht schädlich sind.

Komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken, 100 % Vollkornprodukte, Süßkartoffeln oder ganze Kartoffeln versorgen den Körper mit Energie und verhindern, dass wir uns überessen.

Sie bestehen in der Tat aus einer Kette von mindestens zehn Monosacchariden und brauchen mehr Energie und Zeit, um in Zucker zu zerfallen und Energie zu produzieren. Es ist die bevorzugte Energiequelle Ihres Körpers, da es im Vergleich zu Protein oder Fett am wenigsten Arbeit erfordert, es in Energie umzuwandeln. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig zu machen intensive Krafttrainingseinheiten ohne Zufuhr dieses Nährstoffs.

Komplexe Zucker sind ausgezeichnete Quellen für Ballaststoffe. Dies ist beispielsweise bei Hülsenfrüchten, Birnen oder Bohnen der Fall. Diese Arten von Lebensmitteln fördern die Gewichtsabnahme, das Sättigungsgefühl und die Darmgesundheit.

Es dreht sich alles um das Gleichgewicht

Davon abgesehen sollten Kohlenhydrate, selbst wenn sie von guter Qualität sind, nicht mehr als 45 bis 60 % Ihrer täglichen Energieaufnahme ausmachen. Für einen Sportler sollten mindestens 25 % aus Protein und 25 bis 30 % aus gesunden Fetten stammen.

Dieser Satz kann natürlich je nach Lebensstil variieren. Dies liegt daran, dass superaktive Menschen mehr Kohlenhydrate für Energie benötigen, während sitzende Menschen weniger brauchen.

Sie werden alles über natürliche Techniken wissen, um Ihr Fett zu verlieren, wenn Sie diesem Programm folgen, das bereits Hunderten von Menschen geholfen hat:

Zu viel Zucker essen – Fazit

Wie Sie sicher verstanden haben, müssen Sie, um die oben erwähnten unerwünschten Nebenwirkungen zu vermeiden, besonders auf Folgendes achten:

  • Die Qualität der Kohlenhydrate, die Sie zu sich nehmen;
  • Die Menge an Zucker, die aus einem Überschuss an Kohlenhydraten aufgenommen wird, ob komplex oder nicht, kann zu einer Vielzahl unangenehmer Symptome führen.

Und Sie, haben Sie es geschafft, weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen? Wie haben Sie es geschafft, dorthin zu gelangen? Spüren Sie den Unterschied für Ihre Gesundheit?

Senden Sie mir eine Nachricht unter stephane@sportchezsoi.com um mir zu sagen, was du denkst.

günstiges programm zum abnehmen

Nutzen Sie unsere kostenlosen Rechner

BMI-Berechnung

BMI-Berechnung

IMG-Berechnung

IMG-Berechnung

Idealgewicht berechnen

Idealgewicht

Täglicher Kalorienbedarf

Kalorienbedarf

Kalorien trainieren

Kalorien pro Sport

War dieser Artikel hilfreich für Sie? >>> BEWERTUNG: 5/5 - (4 Stimmen)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDE
Nach oben scrollen